Docta ignorantia


Docta ignorantia
   (lat. = belehrte Unwissenheit), dasWissen um das Nichtwissen u. um das Nichtwissenkönnen, theol. insbesondere im Hinblick auf das Wesen Gottes u. auf die (letzte u. höchste) Wahrheit. Der Sache u. z.T. den Worten nach ist die D. i. bei Augustinus († 430), Ps.-Dionysios Areopagites (um 500), Bonaventura († 1274) u. in der Negativen Theologie thematisiert. In besonderer Weise befaßte sich Nikolaus von Kues († 1464) mit der D. i.: sie bezeichnet jenes menschliche Erkennen, das sich im Bewußtsein seiner Endlichkeit die unübersteigbaren Grenzen seiner Möglichkeiten eingesteht, ohne die Ahnung von der Existenz des Unbegreiflichen aufzugeben.

Neues Theologisches Wörterbuch. . 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • DOCTA IGNORANTIA —         (лат.) учёное незнание; умудрённое неведение (Николай Кузанский). Философский энциклопедический словарь. М.: Советская энциклопедия. Гл. редакция: Л. Ф. Ильичёв, П. Н. Федосеев, С. М. Ковалёв, В. Г. Панов. 1983 …   Философская энциклопедия

  • Docta ignorantia — De docta ignorantia (lateinisch; „Über die belehrte Unwissenheit“) ist eine im Jahr 1440 entstandene Schrift des Philosophen und Theologen Nikolaus von Kues (Cusanus). Darin entwickelt er die Grundlagen seiner Theologie und einer damit eng… …   Deutsch Wikipedia

  • Docta Ignorantia — De la docte ignorance De la docte ignorance (De docta ignorantia) est un essai philosophique de Nicolas de Cues, écrit en 1440. Présentation générale Le point de départ de la pensée de Nicolas de Cues est de déterminer avec précision la nature de …   Wikipédia en Français

  • Docta ignorantia — Dọcta ignorạntia   [lateinisch »die (über sich selbst) belehrte Unwissenheit«], in dem vorwiegend vom Platonismus beeinflussten Teil der Scholastik Bezeichnung für die Gotteserkenntnis, die empfängt, wer den Anspruch aufgegeben hat, Gott… …   Universal-Lexikon

  • Docta ignorantia — Doc|ta igno|ran|tia* [ dɔkta ] die; ...tae ...tiae [...te ...tsi̯ɛ] <aus lat. docta ignorantia »gelehrte Unwissenheit«> Begriff der Scholastik, der besagt, dass der Mensch mit seinem begrenzten Wissen die Unendlichkeit Gottes u. der… …   Das große Fremdwörterbuch

  • De docta ignorantia — (lateinisch; „Über die belehrte Unwissenheit“) ist eine am 12. Februar 1440 in Kues an der Mosel, (heute Bernkastel Kues) abgeschlossene Schrift des Philosophen und Theologen Nikolaus von Kues (Cusanus). Darin entwickelt er die Grundlagen seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • De Docta Ignorantia — (Latin: On learned ignorance/on Scientific Ignorance) is a book on philosophy and theology by Nicholas of Cusa (or Nicolaus Cusanus), who finished writing it on 12 February 1440 in his mother town of Kues, Germany. Earlier scholars had discussed… …   Wikipedia

  • Cusanus — Nikolaus von Kues Nikolaus von Kues, latinisiert Nicolaus Cusanus oder Nicolaus de Cusa (* 1401 in Kues an der Mosel, heute Bernkastel Kues; † 11. August 1464 in Todi, Umbrien) war ein berühmter, universal gebildeter deutscher Philosoph, Theologe …   Deutsch Wikipedia

  • Nicholas of Cusa — Nikolaus von Kues Nikolaus von Kues, latinisiert Nicolaus Cusanus oder Nicolaus de Cusa (* 1401 in Kues an der Mosel, heute Bernkastel Kues; † 11. August 1464 in Todi, Umbrien) war ein berühmter, universal gebildeter deutscher Philosoph, Theologe …   Deutsch Wikipedia

  • Nicolaus Cusanus — Nikolaus von Kues Nikolaus von Kues, latinisiert Nicolaus Cusanus oder Nicolaus de Cusa (* 1401 in Kues an der Mosel, heute Bernkastel Kues; † 11. August 1464 in Todi, Umbrien) war ein berühmter, universal gebildeter deutscher Philosoph, Theologe …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.